BIOGRAPHY

Johannes Hamm gilt als aufstrebendes Talent am Schlagzeug in Deutschland. Ihn zeichnen ein elastischer und intelligenter Groove aus.

Johannes Hamm – Schlagzeuger und Komponist

 

Schlagzeuger und Komponist Johannes Hamm wurde 1994 geboren und wuchs in der Hanse- und Universitätsstadt Greifswald auf. Auch wenn seine Familie keine professionellen Musiker sind, wurde der Musik und dem Musizieren von zuhause aus viel Bedeutung beigemessen. Sein Vater war Hobbyschlagzeuger und seine Mutter hatte lange Jahre Klavierunterricht bekommen. Sein älterer Bruder lernte ebenfalls Klavier und später E-Bass. Seine Schwester sang im Kirchen-und Schulchor. Sein Großvater war Liebhaber klassischer Musik. All das hat Johannes als Kind musikalisch geprägt. Schon als dreijähriger interessierte er sich für die Schlagzeugstöcke seines Vaters.

 

Er begann mit acht Jahren Pop/Rock-Schlagzeugunterricht an der örtlichen Musikschule zu bekommen. Außerdem lernte er Gitarre, da seine Eltern wollten, dass er auch ein „klassisches“ Instrument lernt. Das sollte sich auszahlen, da Johannes sich schon immer für alle möglichen Musikstile interessierte, von Rock bis zeitgenössische klassische Musik. Mit elf Jahren spielte er in seiner ersten Punk Band, gleichzeitig war er Paukist/Schlagzeuger im Musikschulorchester und spielte in der Big Band der Musikschule. Dadurch entwickelte er früh einen eklektischen Stil am Schlagzeug. Mit vierzehn und fünfzehn Jahren war er Preisträger bei „Jugend musiziert“ erst in der Disziplin Gitarre Solo und im folgenden Jahr als Mitglied eines Gitarrenensembles. Danach hörte er allerdings auf Gitarre zu spielen und konzentrierte sich auf das Schlagzeug. Schon früh begann er seine eigenen Songs zu komponieren, meistens für seine Rockbands.

 

2010 machte Johannes Hamm ein Auslandsjahr an einer High School in der Nähe von Saint Louis, Missouri in den USA. Dort spielte er in Orchestern und in der Jazzband der High School. Nach diesem Jahr beschloss er Jazzschlagzeug zu studieren. 2013 wurde er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim aufgenommen und studierte Jazzschlagzeug bei Michael Küttner. Außerdem studierte als Erasmusstudent für ein Jahr in Basel, bei den legendären Jazzschlagzeugern Jeff Ballard und Jorge Rossy. 2018 studierte er ein Jahr an der Partner-Musikhochschule von Mannheim in Salvador da Bahia, im Nordosten Brasiliens. Dort lernte er die reiche Musikkultur Brasiliens kennen. Nach dem Bachelorabschluss in Mannheim, bekam Johannes Hamm ein Graduierten-Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und studiert seit dem Jazz performance an der New York University in New York City.

 

Als Schlagzeuger trat er in den letzten sechs Jahren mit zahlreichen Bands in einigen Clubs und Festivals in Süddeutschland auf. So z.B. mehrere Male im ältesten Jazzclub Europas, dem Jazzkeller Frankfurt (gegründet 1952) und mit einer Hip-Hop Formation auf dem FestivalJazz Open Stuttgartals Vorgruppe von Jamie Cullum. Außerdem komponiert er seine eigene Jazzmusik und bedient sich dabei seiner zahlreichen Einflüsse. Einige seiner Kompositionen sind auf seiner 2018 erschienenen CD Convective Ideaszu hören.